Aktuelles und Besentermine

Neuigkeiten aus dem Weingut

getTitle(); echo '
' . $title . '
'; } */?>

Besentermine

Wir freuen uns Sie in unserem Gutstreff zu folgenden Terminen begrüßen zu dürfen

24.04. bis 30.04.2017
03.07. bis 09.07.2017
21.08. bis 27.08.2017

Neuigkeiten

Lesen Sie, was andere über uns schreiben

"Wir sind keine Emanzen"

Vor drei Jahren ist der Startschuss für das Projekt "der Trollinger" gefallen, initiiert durch Vinissima. In diesem Jahr sind die Tropfen aus Damenhand gleich mehrfach auf das Siegertreppchen gekommen. Ein Gespräch mit drei "Trollinger-Evas".

"Wir sind keine Emanzen" [PDF]

Deutschlands wildeste Durststiller

Der Begriff bunte Getränkeauswahl ist hier wörtlich zu verstehen - Ein pinker Cuvée trifft auf Fruchtiges und Hochprozentiges. Hier unsere Top Ten der prickelndsten Spirituosen bundesweit.

Deutschlands wildeste Durststiller [PDF]

Bäuerinnen schärfen ihr Profil

Sie schaffen auf dem Feld, im Wengert oder im Stall. Sie verkaufen die Produkte im Hofladen oder kümmern sich um Feriengäste. Daneben managen sie auch Haushalt und Kinder.

Bäuerinnen schärfen ihr Profi [PDF]

Die Trollinger-Evas

Der Trollingerwein hat außerhalb Schwabens einen schlechten Ruf. Das wollten sieben Winzerinnen ändern. Ihre Kollegen lachten sie zuerst aus. Heute ist aus dem Spott Neid geworden.

Die Trollinger-Evas [PDF]

Evas frische und fruchtige Versuchung

Eva hat den Apfel weggelegt. Stattdessen präsentiert sie eine Traube in den Händen. "Trollinger ist eine tolle Sache, ein Alleinstellungsmerkmal für Württemberg" sagt die Heilbronner Weingärtnerin Christina Hengerer-Müller.

Evas frische und fruchtige Versuchung [PDF]

Frauen holen Trollinger aus der Großvater-Ecke

Roland Irmer aus Heilbronn nennt den Trollinger "Mein Hausgetränk", Fritz Rehm aus Rüblingen meint "solche Exemplare haben auch auf badischen Kehlen einen guten Abgang".

Frauen holen Trollinger aus der Großvater-Ecke [PDF]

Genossenschaft der Evas

Sie geben dem Trollinger ein Gesicht, sind Botschafterinnen des Weinlandes Württemberg. Nach fünf Jahren haben sie ihre eigene Organisationsform gefunden: Eine Frauen-Genossenschaft.

Genossenschaft der Evas [PDF]

In Evas Weinberg

Eine Gruppe von Winzerinnen ist angetreten, das Image eines urschwäbischen Gewächses zu verbessern: Die Trollinger-Evas bauen ihren Wein nach strengen Qualitätskriterien an.

In Evas Weinberg [PDF]

Lautsprecher, Tonbänder und ein Secco ohne Alkohol

Verstärkter Humor ist, wenn man trotzdem lacht: Dass ihnen trotz allem das Lachen nicht vergangen ist, bewiesen manche Teilnehmer eines Runden Tisches.

Lautsprecher, Tonbänder und ein Secco ohne Alkohol [PDF]

Liebeserklärung

Selbstbewusst widerstehen die Trollinger Evas dem Trend zu mehr Alkohol, mehr Farbe und mehr Tannin. "Den Trollinger in neuem Licht erstrahlen lassen" ist ein Ziel der engagierten Frauen.

Liebeserklärung [PDF]

Mit Trollinger den Tourismus ankurbeln

Im Südflügel von Burg Settelfels bei Untergruppenbach feierten am Wochenende die Trollinger-Evas den fünften Geburtstag ihrer Gruppe.

Mit Trollinger den Tourismus ankurbeln [PDF]

Trollingermodels bewegen sich auch am Steilhang entlang

Der Trollinger hat ein Image-Problem. Der traditionelle Wein aus Württemberg hat den Ruf, ein Massengetränk ohne Charakter zu sein. Sieben Weingärtnerinnen haben ihm jedoch ein ganz neues Profil verliehen.

Trollingermodels bewegen sich auch am Steilhang entlang [PDF]

Trollinger: Tatort Theaterschiff

"Hätten die Nüchternen einmal gekostet, alles verließen sie und setzten sich zu uns an den Tisch der Sehnsucht, der niemals leer wird".

Trollinger: Tatort Theaterschiff [PDF]

Weinfachfrauen erfinden den Trollinger neu

Hier ist Liebe im Spiel. Und das löbliche Vorhaben, dem Trollinger zu neuem Glanz zu verhelfen und sein Image aufzubessern.

Weinfachfrauen erfinden den Trollinger neu

Weingut und Besen Drautz-Hengerer ausgezeichnet

Das oberhalb des Trappensees angesiedelte Heilbronner Weingut Drautz-Hengerer wurde jetzt von Prüfern des Weininstituts als "Empfohlener Württemberger Besen" ausgezeichnet.

Weingut und Besen Drautz-Hengerer ausgezeichnet [PDF]

Wengerer legen den Turbo ein

Die Grantschener Weingärtner lupfen ihre dekorativen Weinfeen vom Dach, die Fleiner und Talheimer ihre rosafarbenen Gieskannen und Jürgen Müller zeigt den Wein-Villa-Stand.

Wengerer legen den Turbo ein [PDF]

"Arg nette Dame Ausgeglichen Getrunken wird daheim Lesestoff"

Für Christina Hengerer-Müller ist der Trollinger "ein Stück Heimat und Kultur", das es zu bewahren und zu pflegen gilt. Die Renaissance der Rebsorte scheint ihr Recht zu geben. Manche sprechen schon überschwänglich vom "Kultwein" Trollinger.

Zum Artikel aus der "Stuttgarter Zeitung"

Sieben Winzerinnen wollen den ramponierten Ruf des Trollingers aufpolieren

Für Chrisrina Hengerer-Müller ist der Trollinger "ein Stück Heimat und Kultur", das es zu bewahren und zu pflegen gilt. Die Renaissance der Rebsorte scheint ihr Recht zu geben. Manche sprechen schon überschwänglich vom "Kultwein" Trollinger.

Zum Artikel aus dem Magazin "artur" [PDF]

Württemberger Lese-Nachhilfe für Bierfan aus Bayern

Lesen Sie den Artikel von Toni Guggemoos, der auf unserem Weingut an der Weinlese teilgenommen hat. Seine Erfahrungen mit langen Unterhosen, Geselligkeit und Qualitätsbewusstsein....

Zum Artikel aus der "Heilbronner Stimme"

essen und trinken extra

"Der Trollinger soll wieder werden, was er war: ein traditioneller, frischer und fruchtiger Rotwein. der gekühlt auch ohne Anlass am Sommerabend getrunken werden kann. Das haben sich Winzerfrauen im Ländle auf die Fahne geschrieben."

Artikel aus essen und trinken [PDF]

2. Platz bei dem Trollinger-Wettbewerb!

Unser Heilbronner Stiftsberg Trollinger belegt den 2. Platz Bei dem 11. Trollinger-Wettbewerb der Württemberger Weingüter e.V.

Unsere Prämierung im Trollinger-Wettbewerb

Württemberg zeigt Flagge am Rhein!

Lesen Sie den Artikel der Heilbronner Stimme über die sieben Schwäbinnen der Gruppe Vinissima, die auf der ProWein ihr Trollinger-Profil vorstellten. Mit Erfolg: Eine stolze Zahl von neugierigen Weinfreunden schaarten sich auf dem Stand der "Trollinger-Evas".

Zum Artikel aus der "Heilbronner Stimme"